Bild

Ausbildung zum Betrieblichen Suchtberater

Übersicht
Bild

1990 €

Bild

Lehrgangsdauer: ca. 3 Monate

13 Präsenztage (312 UE)

UE=Unterrichtseinheiten

Bild

Zertifikat

Bild

112 Fortbildungspunkte

Ratenfinanzierung möglich

Zusatzleistung

Teilnehmerunterlagen

Zusatzleistung

Online-Bibliothek

Kursbild linke SeiteKursbild rechte Seite
Beschreibung

Riskanter Konsum von Suchtmitteln führt nicht nur zu Problemen am Arbeitsplatz, sondern häufig auch zu einer Suchtgefährdung und zu einer Abhängigkeitserkrankung.

Betriebliche Suchtberater initiieren nachhaltige Maßnahmen der Prävention am Arbeitsplatz, um die Entstehung einer Sucht, durch erhöhten Suchtmittelgebrauch, zu durchbrechen. Sie sind durch vertieftes Wissen um Sucht und Suchtzusammenhänge in der Lage, einen besonders qualifizierten Umgang mit den Hilfesuchenden aufzubauen. Für diese Beratungsarbeit mit suchtmittelauffälligen Mitarbeitenden vermitteln wir Ihnen methodische Herangehensweisen und einen fachspezifischen Blick auf das Problemfeld Sucht.

Übersicht der Inhalte

Ausbildung zum Betrieblichen Suchtberater

Ausbildungsinhalte

Grundlagenwissen zu den Themenfeldern Suchtmittel, Missbrauch, Abhängigkeit

  • Erklärungsmodelle und Suchttheorien
  • Epidemiologische Daten
  • Wissen über Diagnostik von Suchtstörungen 
  • Bio-psycho-soziale Wirkungsweisen verschiedener Suchtmittel

Säulen betrieblicher Suchtprävention 

  • Rollenverständnis „Betriebliche Suchtbeauftragte“
  • Arbeits- und sozialrechtliche Aspekte 
  • Innerbetrieblicher Umgang mit suchtmittelauffälligen Mitarbeitenden 
  • Strategien zur betrieblichen Suchtprävention

Suchthilfesystem in Deutschland 

  • Grundlagen zum Krankheitsbild und dessen Folgen 
  • Rechtliche Aspekte und Fragen der Zuständigkeit
  • Vernetzung von unterstützenden psychosozialen sowie therapeutischen Angeboten 

Grundlagen der Gesprächsführung 

  • Ethische Grundsätze der Suchtbehandlung
  • Ansätze und Methoden der psychosozialen Beratung
  • Konzept der „Motivierenden Gesprächsführung“ 
  • Abhängigkeitsformen und sinnvolle Vorgehensweisen
Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel
Kontakt