Bild

Ausbildung zur Fachkraft für psychosoziale Gesundheitsförderung in Köln

Übersicht
Preis

2190 €

Hier klicken um zu sehen, was alles im Preis inklusive ist!

Dauer

Dauer
Lehrgangsdauer ca. 9 Monate
21 Präsenztage (211 UE) + Selbstlernphasen (260 UE)

UE=Unterrichtseinheiten

Abschluss

Hochschulzertifikat + Einzelzertifikate 

Fortbildungspunkte

205 Fortbildungspunkte

Zusatzleistung

Bildungsurlaub für Berlin, NRW und Baden-Württemberg möglich. Andere Bundesländer auf Anfrage.

Voraussetzung

Praktische Vorerfahrungen im Bereich Entspannung sind für die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung notwendig.

Kursbild linke SeiteKursbild rechte Seite
Beschreibung

Mit dieser Ausbildung im Bereich der psychosozialen Gesundheitsförderung in Köln stehen die Säulen Entspannung, betriebliche Gesundheitsförderung, Burnout-Prävention sowie das Coaching im Mittelpunkt.

Der thematische Schwerpunkt in der Ausbildung zur Fachkraft für psychosoziale Gesundheitsförderung in Köln liegt auf dem Schauplatz der Arbeitswelt. Einfluss hierauf nimmt sowohl die individuelle psychische Konstitution als auch die äußeren Lebensbedingungen eines jeden Individuums, was gleichzeitig bereits zwei Tätigkeitsfelder psychosozialer Tätigkeitsbereiche definiert. Zum einen kann die individuelle, psychische Gesundheit des Einzelnen gefördert werden, zum anderen aber auch Rahmenbedingungen entwickeln, um psychische Belastungsfaktoren zu vermeiden. Der Fachkomplex dieser Ausbildung definiert psychosoziale Gesundheit und zeigt gleichzeitig, welche Umstände diese belasten oder fördern. Ihre Ausstattung beinhaltet des Weiteren eine große Anzahl an methodischen Kompetenzen, damit Sie zukünftig geeignete Mitarbeiterbefragungen und Gefährdungsbeurteilungen umsetzen und auswerten können. Auch die Durchführung psychosozialer Gesundheitsfördermaßnahmen und Koordination sowie Entwicklung innerbetrieblicher Strategien zum Schutz und zur Förderung des Wohlbefindens und der Gesundheit der Mitarbeiter gehören zu Ihrem Aufgabenbereich als Fachkraft auf diesem Gebiet. Viele Branchen haben dieses bereits in ihr zentrales Aufgabenangebot im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung aufgenommen. Die enge Zusammenarbeit mit den Akteuren des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes und der betrieblichen Gesundheitsförderung ist dabei unabdingbar.

Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel
Kontakt