Bild

Alles im Preis inklusive

  • Skripte

  • Prüfungsgebühren

  • Lebenslang gültiges Zertifikat

  • Handouts und Präsentation

  • Fernlehrgang: Zugang zu digitaler Lernplattform inkl. Unterlagen

  • Pädagogische Betreuung

Ausbildung zum Fitnesstrainer mit B-Lizenz in Dortmund

Unsere Ausbildung zum Fitnesstrainer mit der B-Lizenz in Dortmund ist der Klassiker unter den Sport- und Fitnessausbildungen. Ob als Präsenz- oder Fernlehrgang - hier lernen Sie alles das, was Sie für Ihre zukünftige Tätigkeit als Fitnesstrainer brauchen.

Übersicht
Bild

499 € / Fernlehrgang

749 € / Präsenzlehrgang

Hier klicken um zu sehen, was alles im Preis inklusive ist!

Bild

Variante Fernlehrgang: 
Lehrgangsdauer ca. 4 Monate
3 Präsenztage (36 UE) + Selbstlernphasen (230 UE)

Variante Präsenzlehrgang:
6 Präsenztage (72 UE) + Prüfungsvorbereitung im Selbststudium (24 UE)

UE=Unterrichtseinheiten

Bild

Hochschulzertifikat

Bild

Förderung durch die Arbeitsagentur möglich

Bild

Variante Fernlehrgang:
30 Fortbildungspunkte

Variante Präsenzlehrgang:
60 Fortbildungspunkte

Bild

Bildungsurlaub für Berlin, NRW und Baden-Württemberg möglich. Andere Bundesländer auf Anfrage.

Ratenfinanzierung möglich

Kursbild linke SeiteKursbild rechte Seite

Präsenzphasen im Präsenzlehrgang sind an den folgenden Standorten verfügbar

Bitte beachten Sie, dass bei Angeboten mit Selbstlernphasen evtl. weitere Präsenzorte zur Verfügung stehen. Sehen Sie dazu Präsenztermine im Fernlehrgang.

Beschreibung
Full HD

Die Ausbildung zum Fitnesstrainer mit B-Lizenz bei der AHAB-Akademie in Dortmund bildet den idealen Einstieg in die Fitnessbranche und ist zugleich der Klassiker unter den Sport- und Fitnessausbildungen. Als Fitnesstrainer legen Sie gemeinsam mit Ihren Kunden individuelle Trainingsziele fest und betreuen diese sportfachlich im gesamten Prozess. Diese Qualifikation bietet Ihnen eine vielfältige, kundenorientierte Arbeit auf der Studiofläche und macht Sie zu einem wichtigen Bestandteil Ihres Fitnessclubs. Im Rahmen der Tätigkeit führen Sie Eingangstests und Probetrainings durch, vermitteln den korrekten Umgang an den Trainingsgeräten und sichern die optimale Belastungsgestaltung für Ihre Kunden. Dafür bedienen Sie sich neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und entwerfen individuelle Trainingspläne nach hohen Standards. Darüber hinaus erlangen Sie weitere Kompetenzen in der Beratung, Kommunikation und Informationsvermittlung im Umgang mit Kunden. Überzeugen Sie durch Fachkompetenz und hohe Motivationsfähigkeit! Schaffen Sie sich mit der Fitnesstrainer B-Lizenz eine sportfachliche Basis und erlangen Sie weitere methodische Fähigkeit für Ihren Erfolg in der Fitnessbranche!

Übersicht der Inhalte

Drucken

Klicken Sie auf das Bild um die Ansicht zu vergrößern.

Themenübersicht
Ausführliche Inhaltsbeschreibung

FUNKTIONELLE ANATOMIE

Für eine professionelle Arbeit als Fitnesstrainer sind anatomische Grundlagen ein wichtiger Aspekt, um nicht nur den Bau, sondern auch die Funktionen des passiven sowie aktiven Bewegungssystems zu verstehen. Zudem wird auf die Rolle des zentralen und peripheren Nervensystems eingegangen. In diesem Modul entwickeln Sie ein Verständnis für das Zusammenspiel der oben genannten Aspekte und Ihrer Tätigkeit als Trainer.

ERKRANKUNGEN DES MUSKEL-SKELETT-SYSTEMS

Durch Muskel-Skelett-Erkrankungen kommt es häufig zu Arbeitsunfähigkeit. Betroffen sind dabei die aktiven und passiven Komponenten des Bewegungsapparates, die mit Beeinträchtigungen und Störungen einhergehen. Mögliche Folgen sind Schmerzsyndrome sowie schmerzbedingte und mechanische Funktionseinbußen. Zu berücksichtigen sind aber auch Veränderungen der Knochendichte und Knochenstruktur.

HERZ-KREISLAUF-SYSTEM UND ERKRANKUNGEN

Bewegungsmangel, ungesunde Ernährung und Tabakkonsum sind Risikofaktoren, die sich negativ auf die Gesundheit von Herz und Kreislauf auswirken. Wissenschaftliche Studien belegen ein erhebliches Präventionspotential im Bereich von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Als präventiv wirksam haben sich Veränderungen in der Lebensweise und übergreifende verhältnisbezogene Strategien erwiesen. In diesem Modul lernen Sie nicht nur Begrifflichkeiten in Bezug auf Ihre Trainertätigkeit kennen, sondern erlernen auch die Grundlagen und Zusammenhänge der Funktionalität des kardiovaskulären Systems. Da präventive Maßnahmen zukünftig noch mehr an Bedeutung gewinnen, haben Sie gute Chancen als Fitnesstrainer erfolgreich zu arbeiten.

TRAININGSLEHRE

Das Ziel ist es, die Leistung Ihrer Kunden zu steigern und/oder deren Gesundheit zu erhalten sowie zu optimieren. In diesem Teil der Ausbildung vermitteln wir Ihnen daher Kenntnisse zur Durchführung eines sportlichen Trainings und Sie erlernen Grundlagen für das Aufstellen zielgerichteter, kundenorientierter Trainingspläne.

GRUNDLAGEN UND METHODEN DES FITNESSTRAININGS

Als Fitnesstrainer haben Sie die Verantwortung Ihre Kunden in deren Zielvorstellungen zu beraten und betreuen. Dabei leiten Sie den geplanten Trainingsprozess individuell und methodisch sinnvoll. Im Zusammenhang dessen agieren Sie kundenorientiert und bewältigen die an Ihre Rolle geknüpften Anforderungen fachkompetent. Im Zentrum Ihrer Tätigkeit steht das Planen, Realisieren und Bewerten von Trainingsplänen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Das Modul versorgt Sie mit den Grundsätzen der didaktischen und Methodischen Begleitung Ihres Klienten und zeigt Ihnen die funktionelle Trainingsunterweisung an den Geräten auf.

TRAININGSBERATUNG IM FITNESS-SPORT

Lernen Sie Ihre Kunden im Hinblick auf seine eigenen Zielvorstellungen richtig einzuschätzen und ihm gegebenenfalls weitere, realistische Ziele aufgrund seiner individuellen körperlichen Voraussetzungen aufzuzeigen. Sie betreuen Ihre Kunden während des gesamten Trainingsprozesses und zeigen ihm geeignete Methoden auf, um die gemeinsam entwickelten Ziele zu erreichen. Dabei achten Sie explizit auf die konkrete Durchführung und Umsetzung der Methoden.

Eingangsdiagnostik (Anamnese, Haltungsscan, Fitnesstests, Check-Up‘s)

Anhand von Eingangstests kann festgestellt werden, wie die optimale und individuelle Belastung Ihres Kunden aussieht und wo Belastungsgrenzen liegen. Die gängigsten Verfahren sind Kraft-, Ausdauer- und Beweglichkeitstests. Mithilfe der Testergebnisse kann ein individueller Trainingsplan erstellt werden, der jedoch immer die klassischen Phasen eines Trainings beinhalten sollte: Aufwärmphase (Pre-Training), Hauptteil (Training) und Abwärmphase (Post-Training).

Realistische Trainingsziele nach der SMART-Methode

Gemeinsam mit Ihrem Kunden erarbeiten Sie Trainingsziele und geben dazu passende Trainingsvorschläge. In diesem Modul wird Ihnen für die realistische Zielsetzung die SMART-Methode vorgestellt. Dabei spielen neben der Methodik auch die Didaktik bei der Beratung eine wichtige Rolle.

Setzen, Planen, Verfassen und Bewerten von Trainingsplänen

Hier erhalten Sie kompaktes Wissen über die Erstellung von Trainingsplänen, die damit zusammenhängend Prozesse und Zyklen. Diese Einheit übermittelt Ihnen Beispiele und Methoden, die Ihnen auch die Bewertung von Trainingsplänen ermöglicht.

EINWEISUNG IN DEN ÜBUNGSKATALOG FÜR DIE TRAININGSFLÄCHE

Im Fokus steht die Einweisung an den verschiedenen Trainingsgeräten, Freihanteln und Ausdauergeräten sowie Beweglichkeitsübungen. Im Zuge dessen erhalten Sie Beispieltrainingseinheiten für diverse Zielgruppen.

Beispieltrainingseinheiten für unterschiedliche Zielgruppen

Unterschiedliche Zielgruppen erfordern unterschiedliche Trainingspläne. Dieses Modul beschäftigt sich daher mit der Erarbeitung von Beispieltrainingsplänen im Fitness-Sport für bestimmte Zielgruppen (z.B. 50+, Gewichtsreduktion, Fortgeschrittene). Dabei greifen Sie unterschiedliche Trainingssysteme und Belastungsparameter für variantenreiche Trainingskonzepte auf. Hier lernen Sie mehr über das Training der Muskulatur im Kraft-, Haltungs- und Koordinationsbereich sowie dem Herz-Kreislauf-Training.

ORGANISATION UND ADMINISTRATION

Als Fitnesstrainer sind Sie auch für verschiedene administrative Aufgaben verantwortlich, die ein bestimmtes Maß an Organisation verlangen. Nach Abschluss dieses Moduls stellen diese Anforderungen kein Problem mehr für Sie dar.

Voraussetzung
 

Praktische Vorerfahrungen sind für die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung notwendig.

Abschluss
 

Schriftliche & Praktische Prüfung:

Überprüfung der erworbenen Kompetenzen für die gewählte berufliche Weiterbildung.

 

Nur Fernlehrgang:

Einsendeaufgaben müssen VOR den Präsenzphasen eingereicht werden. Die Überprüfung des Lernerfolges erfolgt in der Selbststudiumsphase (obligatorisch, unbenotet). Die praktische Prüfung erfolgt an Tag 3 der Präsenzphase. Die schriftliche Prüfung ist zeitlich flexibel online über unsere Lernplattform durchführbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebot

Bildungslevel:

Mehr Infos

News

Artikel

Mehr Infos

Angebot

Bildungslevel:

Mehr Infos

News

Artikel

Mehr Infos

Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel
Kontakt