Bild
Bild

Alles im Preis inklusive

  • Skripte

  • Prüfungsgebühren

  • Lebenslang gültiges Zertifikat

  • Handouts und Präsentation

  • Fernlehrgang: Zugang zu digitaler Lernplattform inkl. Unterlagen

  • Pädagogische Betreuung

Ausbildung zum Fitnesstrainer mit B-Lizenz

Unsere Ausbildung zum Fitnesstrainer mit der B-Lizenz ist der Klassiker unter den Sport- und Fitnessausbildungen. Ob als Präsenz- oder Fernlehrgang - hier lernen Sie alles das, was Sie für Ihre zukünftige Tätigkeit als Fitnesstrainer brauchen.

Übersicht
Bild

499 € / Fernlehrgang

749 € / Präsenzlehrgang

Hier klicken um zu sehen, was alles im Preis inklusive ist!

Bild

Variante Fernlehrgang: 
Lehrgangsdauer ca. 4 Monate
3 Präsenztage (36 UE) + Selbstlernphasen (230 UE)

Variante Präsenzlehrgang:
6 Präsenztage (72 UE) + Prüfungsvorbereitung im Selbststudium (24 UE)

UE=Unterrichtseinheiten

Bild

Hochschulzertifikat

Bild

Förderung durch die Arbeitsagentur möglich

Bild

Variante Fernlehrgang:
30 Fortbildungspunkte

Variante Präsenzlehrgang:
60 Fortbildungspunkte

Bild

Bildungsurlaub für Berlin, NRW und Baden-Württemberg möglich. Andere Bundesländer auf Anfrage.

Ratenfinanzierung möglich

Kursbild linke SeiteKursbild rechte Seite

Präsenzphasen im Präsenzlehrgang sind an den folgenden Standorten verfügbar

Bitte beachten Sie, dass bei Angeboten mit Selbstlernphasen evtl. weitere Präsenzorte zur Verfügung stehen. Sehen Sie dazu Präsenztermine im Fernlehrgang.

Beschreibung
Full HD

Die Fitnesstrainer B-Lizenz ist der Klassiker unter den Sport- und Fitnessausbildungen und ist der ideale Einstieg für Sie in die Fitnessbranche – egal ob als ambitionierter Trainer oder als Quereinsteiger. Fitnesstrainer arbeiten in Sport- und Fitnessstudios, beraten Kunden in deren Zielvorstellungen und betreuen sie während des individuell geplanten Trainingsprozesses sportfachlich. Mit der Ausbildung als Fitnesstrainer qualifizieren Sie sich zu einem kompetenten Trainer für das fitnessorientierte Training auf der Studiofläche. Ihre Affinität zum Fitnesssport und kundenorientiertes Arbeiten macht Sie zu einem begehrten Trainer auf dem Fitnessmarkt. Als Fitnesstrainer führen Sie Eingangstests und Probetrainings souverän durch, vermitteln das richtige Handling an den Trainingsgeräten und wählen für das individuelle Training eine optimale Belastungsgestaltung, da Sie die Trainingspläne nach aktuellen Erkenntnissen für Ihre Kunden entwerfen. Die Kundenbetreuung umfasst nicht nur das Training auf der Studiofläche, sondern schließt die Beratung, Kommunikation und Information der Kunden mit ein. Werden Sie mit der Ausbildung zum Fitnesstrainer ein wichtiger Mitarbeiter in Ihrem Fitnessstudio und begleiten Sie Ihre Kunden kompetent und motivierend bei den Trainings auf der Studiofläche. Diese berufliche Kompetenz vereint Fachwissen und methodische Fähigkeiten, das Wissen in der Praxis anzuwenden. Die „Fitnesstrainer B-Lizenz“ – Ihre sportfachliche Basis für den beruflichen Erfolg!

Übersicht der Inhalte

Drucken

Klicken Sie auf das Bild um die Ansicht zu vergrößern.

Themenübersicht
Ausführliche Inhaltsbeschreibung

FUNKTIONELLE ANATOMIE

Anatomische Grundkenntnisse sind für Tätigkeiten im Sport- und Gesundheitsbereich essenziell. Im Vordergrund steht hierbei die Entwicklung eines Verständnisses für Bau und Funktionen des passiven und aktiven Bewegungsapparats. Des Weiteren soll auf die Funktionen des zentralen und peripheren Nervensystems eingegangen werden. Nur durch die Anwendung des kombinierten Wissens ist es möglich, ein Verständnis für das Zusammenspiel im Fitness-Sport zu entwickeln.

ERKRANKUNGEN DES MUSKEL-SKELETT-SYSTEMS

Störungen des muskulären und skelettalen Komplexes können sich u. a. in Schmerzsyndromen, schmerzbedingten und mechanischen Funktionseinbußen äußern. Hiervon können alle passiven und aktiven Anteile des Halte- und Bewegungsapparates betroffen sein. Darüber hinaus sind Veränderungen in der Knochendichte und Knochenstruktur von Bedeutung.

HERZ-KREISLAUF-SYSTEM UND ERKRANKUNGEN

Die Entstehung und der Verlauf von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird durch Risikofaktoren, wie z. B. Bewegungsmangel, Ernährung, Tabakkonsum und Hypertonie, beeinflusst. Zahlreiche Studien zeigen, dass ein erhebliches Präventionspotenzial zur Ausschöpfung existiert: Neben Veränderungen der Lebensweise haben sich vor allem übergreifende verhältnisbezogene Strategien als wirksam erwiesen. Gute Aussichten um als Trainer erfolgreich zu arbeiten, wenn es wirksame Möglichkeiten zur Prävention gibt.

TRAININGSLEHRE

Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung eines sportlichen Trainings mit der Zielsetzung der Leistungssteigerung sowie des Erhalts und der Optimierung gesundheitlicher Bedingungen. Erlernen der Grundlagen für die Entwicklung zielgerichteter, kundenorientierter Trainingspläne.

GRUNDLAGEN UND METHODEN DES FITNESSTRAININGS

Fitnesstrainer beraten Kunden bei deren Zielvorstellungen und betreuen diese während des individuell geplanten Trainingsprozesses methodisch geleitet. Im Rahmen dieser fachkompetenten Unterstützung beherrschen Sie die an Ihre Rolle geknüpften Erwartungen und arbeiten dabei kundenorientiert. Kernpunkte sind das Planen, Realisieren und Bewerten von Trainingsplänen nach aktuellsten Erkenntnissen. Wir vermitteln Ihnen hier die Grundsätze der didaktischen und methodischen Begleitung des Trainierenden sowie die funktionelle Übungsunterweisung an den Trainingsgeräten.

TRAININGSBERATUNG IM FITNESS-SPORT

Die beratende Tätigkeit bezieht sich darauf, den Kunden im Hinblick auf seine eigenen Zielvorstellungen richtig einzuschätzen und ihm gegebenenfalls weitere oder realistische Ziele, aufgrund seiner individuellen körperlichen Voraussetzungen, aufzuzeigen. Während des gesamten Trainingsprozesses hat der Fitnesstrainer auch eine betreuende Funktion. Es gilt dem Kunden nach den gemeinsam entwickelten Zielen geeignete Methoden aufzuzeigen, um diese Ziele zu erreichen. Die Umsetzung dieser Methoden ist im Hinblick auf ihre konkrete Durchführung vom Fitnesstrainer zu kontrollieren.

Eingangsdiagnostik (Anamnese, Haltungsscan, Fitnesstests, Check-Up‘s)

Eingangstests und Probetrainings gibt es in jedem guten Fitnessstudio. Nur anhand dieser Tests kann festgestellt werden, wie weit man den Kunden belasten kann und wo die individuellen Leistungsgrenzen liegen. Gängig hierbei sind Kraft-, Ausdauer- und Beweglichkeitstests. Anhand der Testergebnisse kann ein individueller Trainingsplan erstellt werden. Dieser besteht aus einer Aufwärmphase (Pre-Training), dem Hauptteil (Training) und der Abwärmphase (Post-Training).

Realistische Trainingsziele nach der SMART-Methode

Zusammen erarbeiten Sie die Trainingsziele und der Trainer unterbreitet auf dieser Basis dem Kunden gegenüber Trainingsvorschläge. Hier wird Ihnen die SMART-Methode vorgestellt, um realistische Trainingsziele gemeinsam mit Ihren Kunden setzen zu können. Dabei spielen neben der Methodik auch die Didaktik bei der Beratung eine wichtige Rolle.

Setzen, Planen, Verfassen und Bewerten von Trainingsplänen

Das Erstellen von Trainingsplänen erfordert umfangreiches Wissen über die Prozesse und Zyklen, in welchen das Fitnesstraining erfolgt und erfolgen sollte. Hier bekommen Sie Beispiele und Methoden an die Hand, die Ihnen neben der Erstellung und dem Verfassen auch die Bewertung von Trainingsplänen ermöglicht.

EINWEISUNG IN DEN ÜBUNGSKATALOG FÜR DIE TRAININGSFLÄCHE

Sie erhalten hier eine umfassende Einweisung in verschiedene Übungen für Trainingsmaschinen, Freihanteln und Ausdauertrainingsgeräte sowie Beweglichkeitsübungen. Dabei erhalten Sie von uns Beispieltrainingseinheiten für ganz unterschiedliche Zielgruppen.

Beispieltrainingseinheiten für unterschiedliche Zielgruppen

Sie erarbeiten Beispieltrainingspläne für typische Zielgruppen im Fitness-Sport (Gewichtsreduktion, 50+, Fortgeschrittene). Dabei greifen Sie unterschiedliche Trainingssysteme und Belastungsparameter für variantenreiche Trainingskonzepte auf. Bezüglich der Inhalte des Trainingskonzeptes unterscheidet man hauptsächlich zwischen dem Training der Muskulatur im Kraft-, Haltungs- und Koordinationsbereich sowie dem Herz-Kreislauf-Training. 

ORGANISATION UND ADMINISTRATION

Behalten Sie den Blick fürs Ganze – neben der Betreuung Ihrer Kunden auf der Trainingsfläche müssen Sie auch verschiedene administrative Aufgaben durchführen können, die ein gewisses Maß an Organisation verlangen. Ob Organisation von Veranstaltungen oder allgemeine admin­istrative Aufgaben sind damit kein Problem für Sie.

Voraussetzung
 

Praktische Vorerfahrungen sind für die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung notwendig.

Abschluss
 

Schriftliche & Praktische Prüfung:

Überprüfung der erworbenen Kompetenzen für die gewählte berufliche Weiterbildung.

 

Nur Fernlehrgang:

Einsendeaufgaben müssen VOR den Präsenzphasen eingereicht werden. Die Überprüfung des Lernerfolges erfolgt in der Selbststudiumsphase (obligatorisch, unbenotet). Nötig ist ebenso die Hospitation (5 Stunden) im Laufe der Ausbildung. Die praktische Prüfung erfolgt an Tag 3 der Präsenzphase. Die schriftliche Prüfung ist zeitlich flexibel online über unsere Lernplattform durchführbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Bildungslevel:

Mehr Infos

Bildungslevel:

Mehr Infos

Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel