Bild

Alles im Preis inklusive

  • Übungskatalog

  • Lebenslang gültiges Zertifikat

  • Handouts und Präsentation

  • Fertiges Konzept für §20-Anmeldung (inkl. relevante digitale Unterlagen)

Hinweis: Die neuen Termine für ✔Berlin und ✔Köln sind bereits online verfügbar. Weitere Standorte folgen.

Ausbildung zum Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik / Core-Trainer in Frankfurt

Übersicht
Bild

259 €

Hier klicken um zu sehen, was alles

Bild

2 Präsenztage (24 UE)

UE=Unterrichtseinheiten

Bild

Zertifikat

Bild

20 Fortbildungspunkte

Bild

Bildungsurlaub für Berlin, NRW und Baden-Württemberg möglich. Andere Bundesländer auf Anfrage.

Erklärvideo: Präventionskurse nach §20 SGB V anbieten

Kursbild linke SeiteKursbild rechte Seite
Beschreibung

Etablieren Sie sich als Core-Trainer und erweitern Sie Ihre Kompetenzen um spezielles Wirbelsäulentraining, um mit dieser Ausbildung in Frankfurt erfolgreich in Sportstudios Gruppenkurse anbieten zu können und Ihre individuellen Kunden zu trainieren.

Im Rahmen der Ausbildung zum Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik / Core-Trainer in Frankfurt erhalten Sie Kenntnisse rund um das Thema Core-Training zur Prävention muskulärer Dysbalancen. Die thematischen Schwerpunkte beschäftigen sich insbesondere mit den stabilisierenden Muskelzügen in den Bereichen der Lendenwirbelsäule, des Beckens und der Hüfte. Aufgrund der steigenden Beachtung von Rückenleiden ist das Core-Training nicht nur im Fitnessstudio, sondern auch in Unternehmen ein immer wichtiger werdender Aspekt der präventiven Gesundheitsförderung. Die Wirbelsäulengymnastik als Präventionssport ist nichts zuletzt angesichts des in 2015 in Kraft getretenen Präventionsgesetzes gefragter denn je. Als Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik / Core-Trainer werden Sie zu einem festen Bestandteil der Gesundheitsbranche und können sowohl in Sportstudios als auch im betrieblichen Umfeld tätig werden. Die Ausbildung der AHAB-Akademie ist praxisnah gestaltet und bietet Ihnen somit jede Menge Möglichkeiten ihr erworbenes theoretisches Wissen vor Ort zu erproben. Zudem erhalten Sie einen kompakten Übungspool für Individual- und Gruppentraining und einen Einblick in Erkrankungen der Wirbelsäule sowie deren Präventionsmöglichkeiten. In Ihren Unterrichtseinheiten können Sie Gymnastikbälle und -bänder, Balancebälle oder -pads zusätzlich integrieren. Gleichen Sie muskuläre Dysbalancen Ihrer Teilnehmer aus und unterstützen Sie diese im Prozess der individuellen Gesundheitsförderung durch Core-Training bzw. Wirbelsäulengymnastik. Als Zusatzangebot erhalten Sie ein fertiges Kurskonzept der AHAB-Akademie und eine Einweisung in die Durchführung von Präventionskursen. Dieses Konzept dient der Anerkennung bei den Krankenkassen gemäß §20 SGB V. Mithilfe dessen dürfen Sie Präventionskurse anbieten und sind in Fitnessstudios sowie Unternehmen flexibel einsatzbar. Starten Sie jetzt!

Übersicht der Inhalte

Drucken

Klicken Sie auf das Bild um die Ansicht zu vergrößern.

Themenübersicht
Ausführliche Inhaltsbeschreibung

FUNKTIONELLE ANATOMIE

Anatomische Kenntnisse sind für das Verständnis trainingsspezifischer Inhalte essentiell. Speziell die Rumpfmuskulatur spielt eine tragende Rolle in der Stabilisierung unseres Körpers, weshalb explizit dieser Part, auch Core (dt. Kern) genannt, sowie Schultern und Becken/Hüfte trainiert werden sollten. Das Core liegt zwischen den Schultern und den Hüften, schließt die geraden, queren, inneren sowie äußeren schrägen Bauchmuskeln, den breiten Rückenmuskel sowie die autochthone Rückenmuskulatur und die stabilisierenden Muskeln zwischen den Wirbel ein. Aber auch die Stabilität der Hüfte sowie die der Schultern nimmt Einfluss auf die Körpermitte, welche als Bewegungsachse angesehen wird. Mithilfe von Core Training / Wirbelsäulengymnastik sollen diese Anteile optimal trainiert werden, um einen leistungsfähiges Fundament zu schaffen.

PRÄVENTIONSMÖGLICHKEITEN FÜR ERKRANKUNGEN DER WIRBELSÄULE

Fehlhaltungen und Bandscheibenschäden sind Störungen des Aufbaus sowie der Funktion der Wirbelsäule. Weitere mögliche Erkrankungen und den Einfluss auf die Wahl der Übungen im Training erfahren Sie hier. Lehren Sie Rückenschulung so, dass Ihre Kunden zu einer Haltungsverbesserung kommen und diese in den Alltag integrieren können.

ÜBUNGSPOOL FÜR INDIVIDUAL- UND GRUPPENTRAINING

Ihre Herausforderung ist es auf die verschiedenen Leistungslevel, ob Anfänger oder Fortgeschrittene, individuell eingehen zu können. Aufgrund dessen bedienen Sie sich an einem umfangreichen Übungspool zu den Themen Rumpfstabilität, Mobilisation, Körperwahrnehmung, Kräftigung und Dehnung sowie Entspannung.

Geräteeinsatz (Gymnastikball, -band, Balance-Ball, Balance-Pad)

Der Einsatz von zusätzlichen Trainingsgeräten sichert ein effektives und abwechslungsreiches Training. Dabei können Sie je nach Leistungsniveau die Trainingsintensität sowohl nach oben, als auch nach untern steuern. Als Core-Trainer nutzen Sie Geräte, wie Gymnastikbälle, Widerstandsbänder, Balance-Bälle sowie Balance-Pads. Für die Anwendung von Bodenübungen sowie Dehnungs- und Entspannungsübungen sind gute Gymnastikmatten unabdingbar. Aber auch der Gymnastikball ist ein effektives Trainingsgerät für die Rumpfmuskulatur. Durch seine speziellen Eigenschaften passt er sich optimal an den Körper an und die Wirbelsäule kann in einer physiologischen Position trainieren (Kräftigung und Koordinationsschulung). Gymnastik-Bänder sind vielseitige Widerstands-Trainingshilfsmittel aus Naturlatex mit nahezu unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten zur Steigerung von Kraft, Mobilität und Flexibilität. Das Tube ist ebenfalls ein Widerstandstrainingsgerät, welches aber an den Enden des Bandes Griffe besitzt, die für ein einfaches Handling sorgen. Für die Schulung der Sensomotorik können Balance-Pads und -Bälle genutzt werden.

PRÄVENTIONSKURS

Als Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik und Core Training sollten Sie nicht nur Erkrankungen der Wirbelsäule kennen, sondern auch weitere Kontraindikationen, wie Infektionen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder das Training nach Operationen. Des Weiteren wird auch der aktuellen Tagesform Ihrer Kunden und akuten Verletzungen Beachtung geschenkt. Im Vordergrund der Überlegungen stehen die Grundlagen für die Entwicklung ziel- und kundenorientierter Trainingspläne, um mit geeigneten Methoden ausformulierte Lehrziele umzusetzen. Des Weiteren setzen Sie sich mit der Basis einer erfolgreichen und wirkungsvollen Vermittlung von Kursinhalten auseinander. Wir stellen Ihnen das Kursprogramm der AHAB-Akademie vor und weisen Sie praktisch ein. Zusätzlich erfahren Sie alles Wissenswerte über die Durchführung von Präventionskursen, die richtige Anmeldung und die Anerkennung bei den Krankenkassen gemäß §20 SGB V.

Voraussetzung
 

Praktische Vorerfahrungen sind für die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung notwendig.

Abschluss
 

Lehrprobe: Praktische Kompetenzüberprüfung inklusive Feedback.

Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel
Kontakt