Bild
Bild

Alles im Preis inklusive

  • Übungskatalog

  • Lebenslang gültiges Zertifikat

  • Handouts und Präsentation

  • Fertiges Konzept für §20-Anmeldung (inkl. relevante digitale Unterlagen)

Ausbildung zum Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik / Core-Trainer in Köln

Etablieren Sie sich als Core-Trainer und erweitern Sie Ihre Kompetenzen um spezielles Wirbelsäulentraining, um mit dieser Ausbildung in Köln erfolgreich in Sportstudios Gruppenkurse anbieten zu können und Ihre individuellen Kunden zu trainieren.

Übersicht
Bild

259 €

Hier klicken um zu sehen, was alles

Bild

2 Präsenztage (24 UE)

UE=Unterrichtseinheiten

Bild

Zertifikat

Bild

20 Fortbildungspunkte

Bild

Bildungsurlaub für Berlin, NRW und Baden-Württemberg möglich. Andere Bundesländer auf Anfrage.

Erklärvideo: Präventionskurse nach §20 SGB V anbieten

Kursbild linke SeiteKursbild rechte Seite
Beschreibung

Legen Sie mit der Ausbildung zum Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik / Core-Trainer in Köln einen wichtigen Grundstein in der Prävention wirbelsäulenbedingter Beschwerden. Das sogenannte Core bildet die Basis in unserem Körper. Ist diese nur unzureichend ausgebildet, kann es zu Störungen, wie muskulären Dysbalancen, oder Erkrankungen im Bereich der Wirbelsäule kommen. Aufgrund dessen soll das Core-Training zur Verbesserung der Körperstabilität und der Koordination beitragen. Dabei werden insbesondere die Muskeln zwischen Zwerchfell und Hüfte betrachtet. Nicht nur im Fitnessstudio, sondern auch im Präventionssport ist diese Trainingsform mittlerweile ein fester Bestandteil der Gesundheitsförderung. Aufgrund des zunehmend sitzenden Lebensstils der westlichen Gesellschaft nehmen Rückenprobleme stetig zu. Ihr zukünftiges Einsatzgebiet erstreckt sich daher nicht nur in den Sportstudios, sondern auch in Unternehmen und ermöglicht Ihnen die Durchführung von Präventionskursen als Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik. Werden Sie zu einem festen Bestandteil der Gesundheitsbranche! Die praxisnahe Ausbildung vermittelt Ihnen einen umfassenden Übungspool für das Einzel- und Gruppentraining. Darüber hinaus entwickeln Sie ein Verständnis für Störungen und Erkrankungen der Wirbelsäule sowie deren Präventionsmöglichkeiten durch spezifische Übungen. Hinsichtlich dessen erlernen Sie den Umgang und den Einsatz von Trainingshilfsmitteln, wie Gymnastikbälle und -bänder, Balancebälle und -pads. Als Core-Trainer stärken Sie die Rücken Ihrer Kunden und führen durch einen fachkompetenten Kurs mit dem Fokus auf Wirbelsäulengymnastik. Für die erfolgreiche Planung Ihrer ersten eigenen Kursstunden, erhalten Sie ein vorgefertigtes Kurskonzept sowie eine Einweisung in die Durchführung von Präventionskursen. Dieses Konzept bietet Ihnen die Zusatzqualifikation für Präventionskurse nach §20 SGB V und ist bei den Krankenkassen bereits als solches anerkannt. Profitieren Sie von dem vielfältigen Einsatzgebiet in der Fitness- und Gesundheitsbranche und starten Sie jetzt mit der professionellen Beratung Ihrer Kunden im Bereich Wirbelsäulengymnastik / Core-Training!

Übersicht der Inhalte

Drucken

Klicken Sie auf das Bild um die Ansicht zu vergrößern.

Themenübersicht
Ausführliche Inhaltsbeschreibung

FUNKTIONELLE ANATOMIE

Für Ihre Tätigkeit als Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik / Core-Trainer sind die grundlegenden Aspekte der Anatomie unverzichtbar. In diesem Modul wird speziell der Core-Muskulatur ein besonderes Augenmerk geschenkt. Aber auch die Schultern und das Becken/die Hüfte sind Thema dieser Einheit. Das mittlere Drittel des Körpers wird als Core (engl. für Kern) definiert, der aus den Bauch- Rumpf- und Lendenmuskeln besteht. Der „Kern“ liegt zwischen Schultern und Hüften und schließt die gerade, queren, inneren sowie äußeren schrägen Bauchmuskeln, den breiten Rückenmuskel sowie die autochthonen Rückenmuskeln und die stabilisierenden Muskeln zwischen den Wirbeln ein. Auch die Stabilität der Hüfte sowie Schultern hat einen Einfluss auf die Körpermitte, die als Bewegungsachse betrachtet wird. Wirbelsäulengymnastik / Core-Training trainiert diese Anteile bestmöglich und schafft somit eine starke Basis für den Alltag sowie den Sport.

PRÄVENTIONSMÖGLICHKEITEN FÜR ERKRANKUNGEN DER WIRBELSÄULE

Störungen der Wirbelsäule sind meist vielfältig und können sich in Fehlhaltungen bis hin zu Bandscheibenschäden äußern. Das Modul informiert Sie über potenzielle Erkrankungen und den Umgang dessen im Fitness- und Gesundheitssport. Dabei erlernen Sie Übungen, die Sie akut und präventiv einsetzen können. Das Ziel ist die Haltungsverbesserung und Integration in den Alltag.

ÜBUNGSPOOL FÜR INDIVIDUAL- UND GRUPPENTRAINING

Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen – Individualität steht bei der Trainingsplanung und -betreuung am oberster Stelle. Deshalb erarbeiten Sie in diesem Modul einen umfassenden Übungskatalog zu den Themen Rumpfstabilität, Mobilisation, Körperwahrnehmung, Kräftigung, Dehnung sowie Entspannung.

Geräteeinsatz (Gymnastikball, -band, Balance-Ball, Balance-Pad)

Der Einsatz von unterschiedlichen Hilfsmitteln garantiert eine effektive und abwechslungsreiche Gestaltung des Trainings. Das Leistungsniveau Ihrer Kunden kann durch zusätzliche Tools, wie Gymnastikbälle, -bänder, Balance Bälle und -Pads individuell gesteuert werden. Der Gymnastikball ist ein ideales Trainingsgerät für die Rumpfmuskulatur, die Gymnastikmatte wiederum bewährt sich bei Übungen auf dem Boden. Als vielseitiges Widerstands-Trainingshilfsmittel sind Gymnastikbänder aus Naturlatex eine optimale Möglichkeit vor allem Kraft, Mobilität und Flexibilität zu steigern. Das Tube ist ein weiteres vergleichbares Trainingsgerät. An seinen Enden befindet sich jeweils ein Griff für eine bequeme Handhabbarkeit. Der Gebrauch instabiler Unterlagen, wie Balance-Pads und Balance-Bälle, empfiehlt sich zur Schulung der Sensomotorik.

PRÄVENTIONSKURS

Hier lernen Sie mögliche Kontraindikationen kennen, die für Ihre Arbeit essentiell sind. Von Infektionen über Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zum Einfluss von Operationen für das Training, aber auch Tagesform und akute Verletzungen muss Beachtung geschenkt werden. Dabei lernen Sie mit den richtigen Methoden Lehrziele optimal umzusetzen. Des Weiteren sind wesentliche Aspekte der erfolgreichen und wirkungsvollen Vermittlung von Inhalten, Thema dieser Einheit. Darüber hinaus erfolgt eine Vorstellung und praktische Einweisung in das Kursprogramm der AHAB-Akademie, welche die Anerkennung bei der Krankenkassenzulassung möglich macht.

Voraussetzung
 

Praktische Vorerfahrungen sind für die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung notwendig.

Abschluss
 

Lehrprobe: Praktische Kompetenzüberprüfung inklusive Feedback.

Das könnte Sie auch interessieren

Bildungslevel:

Mehr Infos

Bildungslevel:

Mehr Infos

Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel