Bild
Bild

Alles im Preis inklusive

  • Übungskatalog

  • Lebenslang gültiges Zertifikat

  • Handouts und Präsentation

  • Fertiges Konzept für §20-Anmeldung (inkl. relevante digitale Unterlagen)

Ausbildung zum Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik / Core-Trainer in Leipzig

Etablieren Sie sich als Core-Trainer und erweitern Sie Ihre Kompetenzen um spezielles Wirbelsäulentraining, um mit dieser Ausbildung in Leipzig erfolgreich in Sportstudios Gruppenkurse anbieten zu können und Ihre individuellen Kunden zu trainieren.

Übersicht
Bild

259 €

Hier klicken um zu sehen, was alles

Bild

2 Präsenztage (24 UE)

UE=Unterrichtseinheiten

Bild

Zertifikat

Bild

20 Fortbildungspunkte

Bild

Bildungsurlaub für Berlin, NRW und Baden-Württemberg möglich. Andere Bundesländer auf Anfrage.

Erklärvideo: Präventionskurse nach §20 SGB V anbieten

Kursbild linke SeiteKursbild rechte Seite
Beschreibung

Werden Sie Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik / Core-Trainer und absolvieren Sie die Ausbildung bei der AHAB-Akademie in Leipzig! Mit dieser Qualifikation erweitern Sie nicht nur Ihre Kompetenzen als Trainer, sondern eröffnen sich auch neue Möglichkeiten als Trainer mit Einzelkunden oder Gruppen trainieren zu können. Im Fokus Ihrer Tätigkeit steht alles rund um die Themen Lendenwirbelsäule, Becken und Hüfte. Des Weiteren gehen Sie insbesondere auf Muskelgruppen ein, die dem Körper Stabilität geben und den Rücken stärken. Im Präventionssport, in Fitnessstudios und im Leistungssport ist Core Training mittlerweile ein fester Bestandteil des Trainings. Auch in der betrieblichen Gesundheitsförderung ist die Wirbelsäulengymnastik als jemals zuvor. Durch die zunehmend sitzende Bevölkerung und auch zu wenig körperliche Aktivität nach der Arbeit nehmen wirbelsäulenbedingte Erkrankungen stetig zu. Als Core-Trainer vermitteln Sie daher die Wertschätzung der eigenen Gesundheit und stellen diese in der Arbeit mit Ihren Kunden in den Vordergrund. Zukünftig können Sie auch Präventionskurse als Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik im betrieblichen Setting leiten.

Die praxisorientierte Ausbildung zum Core-Trainer vermittelt Ihnen anhand exemplarischer Beispiele jede Menge theoretisches Wissen und vielseitige Übungen für Ihr Einzel- oder Gruppentraining. Fernerhin lernen Sie die wichtigsten Erkrankungen der Wirbelsäule kennen und, wie Sie diesen präventiv entgegenwirken können. Im Zuge dessen erlernen Sie den Umgang mit Gymnastikbällen und -bändern sowie Balancebällen und -pads. Leiten Sie bald schon Ihre eigenen Kurse in der Wirbelsäulengymnastik! Darauf aufbauend erhalten Sie ein fertiges Kurskonzept und werden in die Durchführung von Präventionskurse eingewiesen. Das Konzept ist bei den Krankenkassen nach §20 SGB V als solches anerkannt und Sie können nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung Präventionskurse leiten. Als Kursleiter der Wirbelsäulengymnastik / Core-Trainer sind Sie ein nicht mehr wegzudenkender Teil der Fitness-, Sport- und Gesundheitsbranche. Starten Sie jetzt!

Übersicht der Inhalte

Drucken

Klicken Sie auf das Bild um die Ansicht zu vergrößern.

Themenübersicht
Ausführliche Inhaltsbeschreibung

FUNKTIONELLE ANATOMIE

Anatomische Kenntnisse sind für das Verständnis trainingsspezifischer Inhalte essentiell. Speziell die Rumpfmuskulatur spielt eine tragende Rolle in der Stabilisierung unseres Körpers, weshalb explizit dieser Part, auch Core (dt. Kern) genannt, sowie Schultern und Becken/Hüfte trainiert werden sollten. Das Core liegt zwischen den Schultern und den Hüften, schließt die geraden, queren, inneren sowie äußeren schrägen Bauchmuskeln, den breiten Rückenmuskel sowie die autochthone Rückenmuskulatur und die stabilisierenden Muskeln zwischen den Wirbel ein. Aber auch die Stabilität der Hüfte sowie die der Schultern nimmt Einfluss auf die Körpermitte, welche als Bewegungsachse angesehen wird. Mithilfe von Core Training / Wirbelsäulengymnastik sollen diese Anteile optimal trainiert werden, um einen leistungsfähiges Fundament zu schaffen.

PRÄVENTIONSMÖGLICHKEITEN FÜR ERKRANKUNGEN DER WIRBELSÄULE

Die Wirbelsäule kann durch multikausale Zusammenhänge gestört sein, von Fehlhaltungen über Schäden der Bandscheibe. In diesem Modul lernen Sie die vielfältigen Erkrankungen kennen und welchen Einfluss dies auf die Auswahl der Übungen im Trainingsprozess hat. Als Kursleiter der Wirbelsäulengymnastik / Core-Trainer können Sie präventive Maßnahmen ergreifen, damit solche Erkrankungen erst gar nicht entstehen. Führen Sie Ihre Teilnehmer durch gezielte Übungen zu einer Haltungsverbesserung und einen rückenfreundlicheren Alltag.

ÜBUNGSPOOL FÜR INDIVIDUAL- UND GRUPPENTRAINING

Egal, ob Sie mit Anfängern oder Fortgeschrittenen trainieren, als Trainer sollten Sie individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden im 1:1 oder Gruppentraining eingehen können. Mithilfe eines umfangreichen Übungskataloges zu den Bereichen Rumpfstabilität, Mobilisation, Körperwahrnehmung, Kräftigung, Dehnung sowie Entspannung können Sie individuelle und abwechslungsreiche Kursstunden planen.

Geräteeinsatz (Gymnastikball, -band, Balance-Ball, Balance-Pad)

Der Einsatz von unterschiedlichen Hilfsmitteln garantiert eine effektive und abwechslungsreiche Gestaltung des Trainings. Das Leistungsniveau Ihrer Kunden kann durch zusätzliche Tools, wie Gymnastikbälle, -bänder, Balance Bälle und -Pads individuell gesteuert werden. Der Gymnastikball ist ein ideales Trainingsgerät für die Rumpfmuskulatur, die Gymnastikmatte wiederum bewährt sich bei Übungen auf dem Boden. Als vielseitiges Widerstands-Trainingshilfsmittel sind Gymnastikbänder aus Naturlatex eine optimale Möglichkeit vor allem Kraft, Mobilität und Flexibilität zu steigern. Das Tube ist ein weiteres vergleichbares Trainingsgerät. An seinen Enden befindet sich jeweils ein Griff für eine bequeme Handhabbarkeit. Der Gebrauch instabiler Unterlagen, wie Balance-Pads und Balance-Bälle, empfiehlt sich zur Schulung der Sensomotorik.

PRÄVENTIONSKURS

In dieser Moduleinheit lernen Sie wichtige Kontraindikation, wie Infektionen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder das Training nach Operationen, kennen. Auch die aktuelle Tagesform Ihrer Kunden und akute Verletzungen müssen stets berücksichtigt werden. Im Fokus stehen die Grundlagen für die Entwicklung ziel- und kundenorientierter Trainingspläne für die erfolgreiche Umsetzung geeigneter Lehrmethoden. Darüber hinaus setzen Sie sich mit der Vermittlung wirkungsvoller Kursinhalte auseinander. Im Zuge dessen wird Ihnen das Kursprogramm der AHAB-Akademie nähergelegt und Sie werden praktisch eingewiesen. Zusätzlich erfahren Sie alles Wissenswerte über die Durchführung von Präventionskursen, die richtige Anmeldung und die Anerkennung bei den Krankenkassen gemäß §20 SGB V.

Voraussetzung
 

Praktische Vorerfahrungen sind für die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung notwendig.

Abschluss
 

Lehrprobe: Praktische Kompetenzüberprüfung inklusive Feedback.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebot

Bildungslevel:

Mehr Infos

Angebot

Bildungslevel:

Mehr Infos

Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel