Bild
Bild

Alles im Preis inklusive

  • Übungskatalog

  • Lebenslang gültiges Zertifikat

  • Handouts und Präsentation

  • Fertiges Konzept für §20-Anmeldung (inkl. relevante digitale Unterlagen)

Ausbildung zum Rückenschullehrer in Berlin

Werden Sie Experte in der Prävention von Rückenschmerzen am Standort Berlin

Übersicht
Bild

449 €

Hier klicken um zu sehen, was alles im Preis inklusive ist!

Bild

5 Präsenztage (60 UE)

UE=Unterrichtseinheiten

Bild

Hochschulzertifikat + Einzelzertifikat

Bild

50 Fortbildungspunkte

Bild

Bildungsurlaub für Berlin, NRW und Baden-Württemberg möglich. Andere Bundesländer auf Anfrage.

Ratenfinanzierung möglich

Erklärvideo: Präventionskurse nach §20 SGB V anbieten

Kursbild linke SeiteKursbild rechte Seite
Beschreibung

Mit der Ausbildung zum Rückenschullehrer in Berlin leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zur präventiven Behandlung von Schmerzen im Rückenbereich. Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten Krankheiten in Deutschland und Experten, wie Rückenschullehrer, sind daher gefragter denn je. Die Ursachen sind meist multikausal. Lernen Sie deshalb wie Sie Bewegungsmangel, körperlichen Fehlbelastungen und ungünstigen Fehlhaltungen, z.B. am Arbeitsplatz, professionell entgegentreten können. Darüber hinaus setzen Sie sich mit weiteren Themen wie Stress, Unzufriedenheit und anderen psychischen Faktoren, die mit chronischen Rückenschmerzen korrelieren, auseinander. Infolgedessen motivieren Sie Ihre Kunden zu regelmäßiger körperlicher Aktivität und gezielten Kräftigungs-, Dehnungs- und Mobilisationsübungen. Des Weiteren besitzen Sie die Kompetenz falsche Haltungs- und Verhaltensweisen gezielt zu erkennen und können durch Ihr Wissen psychischen Belastungen vorbeugen. Diese Ausbildung befähigt Sie zur Handlungskompetenz für die Tätigkeit als Rückenschullehrer. Thematische Schwerpunkte sind u.a. Übungen zur Kräftigung der Core-Muskulatur, Lehrkompetenz zur Vermittlung von Hintergrundwissen sowie ergonomische Haltungs- und Verhaltensweisen. Infolgedessen erwerben Sie Techniken zur Stressbewältigung und Entspannung. Die Bedeutung Ihrer Expertenposition wächst in den kommenden Jahren zunehmend und ist unerlässlich im Präventionssektor der Gesundheitsbranche. Sie erhalten von uns eine Einweisung in das anerkannte Kurskonzept* „Präventive Rückenschule“, welches Ihnen den Einstieg als Rückenschullehrer erleichtert. Mit Abschluss der Ausbildung, inklusive dem Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik (Core-Trainer), ist es Ihnen möglich Präventionskurse gemäß §20 SGB V durchzuführen.

* gleichgestellt der Konföderation der deutschen Rückenschulen (KddR)-„Rückenschule“ und entspricht damit den Kriterien der Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen zur Umsetzung von §20 SGB V

 

Übersicht der Inhalte

Drucken

Klicken Sie auf das Bild um die Ansicht zu vergrößern.

Themenübersicht
Ausführliche Inhaltsbeschreibung

Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik / Core-Trainer

FUNKTIONELLE ANATOMIE

Das anatomische Hintergrundwissen ist für das Verständnis der trainingsspezifischen Inhalte essentiell. Im Hinblick dessen soll daher speziell das Core (dt. Kern) sowie die Schulter-, Becken- und Hüftregion betrachtet werden.

PRÄVENTIONSMÖGLICHKEITEN FÜR ERKRANKUNGEN DER WIRBELSÄULE

Fehlhaltungen und Bandscheibenschäden sind nur einige Beispiele für Störungen des Aufbaus und der Funktion der Wirbelsäule. Lernen Sie hier die häufigsten Erkrankungen kennen und welche präventiven Maßnahmen Sie im Bezug darauf anwenden können.

ÜBUNGSPOOL FÜR INDIVIDUAL- UND GRUPPENTRAINING

Lernen Sie in diesem Modul wie Sie individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden eingehen können. – ganz egal, ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Greifen Sie dabei auf einen umfangsreichen Übungspool zu den Themen Rumpfstabilität, Mobilisation, Körperwahrnehmung, Kräftigung und Dehnung sowie Entspannung zurück.

GERÄTEEINSATZ

Für die Gestaltung effektiver und abwechslungsreicher Trainings bewährt sich der Einsatz von unterschiedlichen Hilfsmitteln. Die Einheiten mit zusätzlichen Tools, wie Gymnastikbällen, -bändern, Balance Ball und Balance Pad steuern das Trainingslevel Ihrer Kunden ganz individuell.

PRÄVENTIONSKURS

Als Kursleiter für Wirbelsäulengymnastik / Core-Trainer lernen Sie neben den Erkrankungen der Wirbelsäule weitere Kontraindikatoren, wie Infektionen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, kennen. Akute körperliche Zustände der Kunden sollten im Core-Training stets berücksichtig werden. Eignen Sie sich die richtigen Methoden für formulierte Lehrziele an und vermitteln Sie diese somit erfolgreich sowie wirkungsvoll! Es erfolgt eine Vorstellung und praktische Einweisung in das Kursprogramm der AHAB-Akademie, welches die Anerkennung bei der Krankenkassenzulassung ermöglicht. Mehr Informationen unter Link.

GANZHEITLICHE BETRACHTUNG DES RÜCKENSCHMERZES UND PRÄVENTIONSMÖGLICHKEITEN

Rückenschmerzen sollten immer umfassend betrachtet werden. So ist zunächst zu klären, ob die Schmerzen akut (z.B. plötzlich auftretender Hexenschuss) sind oder sich allmählich (chronisch) entwickelt haben. Die Basis der Rückenschule beruht auf ganzheitlichen Konzepten, wie dem ressourcenorientierten Salutogenese-Modell und dem bio-psycho-sozialen Modell von Rückenschmerzen. Fernerhin orientiert man sich an den aktuellen europäischen Empfehlungen zur Prävention von Rückenschmerzen, an den formulierten Kernzielen bewegungsbezogener Gesundheitsprogramme und an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Empfehlungen und Erklärungsmodelle für Rückenschmerzen werden Ihnen praxisnah erläutert.

Praxis der Rückenschule

Die praktische Ausführung der Rückenschule orientiert sich an den Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe. Dabei agieren Sie als kompetenter Lehrer, der die Inhalte und Übungen mit hohem Informationsgehalt vermittelt. Die Rückengymnastik stellt ein fundiertes Programm in den Bereichen Entspannung, Koordination, Aufbau der stabilisierenden Muskulatur und der Körperwahrnehmung dar. Gegenstand ist die Durchführung von Rückengymnastik-Übungen mit dem vorrangigen Ziel, die rumpfstabilisierende Kern- und Tiefenmuskulatur des menschlichen Körpers funktionsgerecht zu trainieren. Darüber hinaus können Sie auch Maßnahmen zur Verbesserung der motorischen Grundeigenschaften durchführen und verschiedene Methoden von Entspannung und Stressmanagement einsetzen. Dazu eignen Sie sich ein umfangreiches Übungsrepertoire für die abwechslungsreiche Gestaltung Ihrer Stunde an. Bedienen Sie sich außerdem den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Thema Rückengesundheit und Risikofaktoren.

KURSPLANUNG

Die Grundlagen für die Entwicklung zielgerichteter und kundenorientierter Trainingspläne werden in diesem Teil der Ausbildung vermittelt. Sie erlernen die richtigen Mittel und Wege anzuwenden, um formulierte Lehrziele zu erreichen. Des Weiteren werden wesentliche Aspekte der erfolgreichen und wirkungsvollen Vermittlung von Inhalten thematisiert. Um erfolgreich als Rückenschullehrer starten zu können, erhalten Sie neben den theoretischen und praktischen Anteilen der Ausbildung ein exemplarisches Kursprogramm ausgehändigt. Legen Sie mit diesen Grundkenntnissen ein wichtiges Fundament als Kursleiter der Rückenschule.

RAHMENBEDINGUNGEN FÜR DIE RÜCKENSCHULE

Es erfolgt eine Vorstellung und praktische Einweisung in das Kursprogramm der AHAB-Akademie, welches der Anerkennung bei der Krankenkassenzulassung ermöglicht. Erfahren Sie hier wissenswertes über die Durchführung von Präventionskursen und deren richtige Anmeldung, sowie die Anerkennung Ihrer Kurse gemäß §20 SGB V. Dabei kommen Tipps für den erfolgreichen Start als Trainer nicht zu kurz.

Voraussetzung
 

Praktische Vorerfahrungen sind für die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung notwendig.

Abschluss
 

Lehrprobe: Praktische Kompetenzüberprüfung inklusive Feedback.

Das könnte Sie auch interessieren

Bildungslevel:

Mehr Infos

Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel