Bild

Bild 030 338419800 // Bild info(at)ahab-mfg.de // Bild Montag-Freitag 9:00 bis 17:00 Uhr

Bild

Qualifizierung und Durchführung von Gefährdungsanalysen psychischer Belastungen

Inhouse-Angebot

Übersicht
Bild

1.690 €

Bild

3 Tage | 09:00 – 17:00 Uhr | 30 UE

Bild

Fortbildungsnachweis

Zusatzleistung

Interesse? Fragen?

Wir beraten Sie gerne unter:

030 / 3384 1980 42

info(at)ahab-mfg.de

Kursbilder

Bundesweit nach Kundenwunsch

Beschreibung

Die Anzahl psychischer Erkrankungen nehmen bei den betrieblichen Krankenstandszahlen in den letzten Jahren konstant zu. Zahlreiche Studien belegen, dass sowohl geänderte Arbeitsplatzbedingungen als auch der demografische Wandel und allgemeine gesellschaftliche Veränderungen Ursachen für deren Zunahme bilden. Viele Unternehmen sind hinsichtlich der konkreten Gefährdungsanalyse psychischer Belastungen am Arbeitsplatz verunsichert. Die Praxis zeigt, dass häufig keine psychischen Gefährdungen erhoben werden und wenn doch, sowohl die Daten unausgewertet als auch die Ergebnisse unveröffentlicht bleiben und dadurch keine Interventionen umgesetzt werden können. Dennoch gibt es klare gesetzliche Verpflichtungen für die Arbeitgeber, dass die Analyse psychischer Belastungsfaktoren und die Ableitung konkreter Interventionsmaßnahmen zu erfolgen hat. Viele Modelle von Gefährdungsanalysen haben mittlerweile nachgewiesen, dass sowohl die Umsetzung der Analyse als auch die Ableitung konkreter Maßnahmen zur Verbesserung der psychosozialen Belastungsfaktoren zu mehr Gesundheit, mehr Arbeitszufriedenheit und nicht zuletzt zu mehr Produktivität führen. Im Rahmen der 3-tägigen Fortbildung schulen wir Sie in der Anwendung konkreter Erhebungsinstrumente und erörtern anhand von Best-Practice-Beispielen und wissenschaftlicher Studien, welche Maßnahmen zu welchen Verbesserungen führen können.

Zielgruppe
 

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte, BGM/BGF-Beauftragte, Betriebsratsmitglieder, Personalverantwortliche, betriebliche Interessenvertreter, Qualitätsmanagementbeauftragte, externe Sicherheitsingenieure

Methode
 

Vortrag, Gruppendiskussion und Austausch

Lehrplan
 

In diesem Seminar lernen Sie Instrumente und Diagnoseverfahren zur Beurteilung der psychosozialen Belastungssituation am Arbeitsplatz kennen. Sie erfahren, welche Instrumente sich für den Einsatz in welchen Unternehmen eignen. Anhand wissenschaftlicher Studien und konkreten Praxisbeispielen lernen Sie, wie Sie anhand der Ergebnisse konkrete Interventionen ableiten und diese in den betrieblichen Abläufen individuell integrieren können.

  • Einführung: psychosoziale Belastungen am Arbeitsplatz

    • Ursachen und Wirkungen von Stress
    • Typische arbeitsbedingte Stressfaktoren
    • Möglichkeiten der Prävention

  • Vorstellung praxiserprobter Erhebungsinstrumente

    • Anerkannte Fragebögen
    • Strukturierte Interviews
    • Arbeitsplatzbegehungen

  • Planung, Durchführung und Auswertung von Mitarbeiterbefragungen, Arbeitsplatzbegehungen und Arbeitssituationsanalysen

    • Einbindung ergänzender Gesundheitsdaten

      • Betriebliche Mitarbeiterbefragungen und Gesundheitsanalysen

        • Arbeitsunfähigkeitsdaten der Krankenkassen
        • Betriebliche Krankenstandanalysen

      • Integration der psychischen Gesundheitsanalyse in das Gesamtkonzept des betrieblichen Gesundheitsmanagements

        • Ableitung und Integration von konkreten Interventionsmaßnahmen zur Verbesserung der psychosozialen Gesundheitssituation

          • Aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisstand
          • Arbeit an Fallbeispie
          • Best-Practice-Beispiele