© AdobeStock / BGStock72

Unsere Corona-Maßnahmen

Um für die maximal mögliche Sicherheit während unseren Präsenzveranstaltungen zu sorgen, halten wir uns an einen Hygieneplan. Unsere Dozenten werden bereits vor der Veranstaltung hinreichend über die Hygienevorschriften aufgeklärt und geschult. Wer sich dennoch nicht zutraut an einem Präsenzseminar teilzunehmen, kann auf unsere Online-Angebote ausweichen und diese auch von zu Hause absolvieren.

Unsere Hygieneregeln vor Ort

Zutrittsvoraussetzungen

Um am Präsenzseminar teilzunehmen, muss abhängig von der momentan geltenden 2G- oder 3G-Regelung im Bundesland oder im Veranstaltungsort eine der folgenden Voraussetzungen gegeben sein:

  1. Bei 2G-Regelung
    • Nachweis einer vollständigen Immunisierung durch Impfungen vor mindestens 14 Tagen (Impfbuch) oder
    • Nachweis eines positiven PCR-Tests vor maximal 6 Monaten (ärztlicher Beleg über die Genesung)
  2. Zusätzliche Voraussetzung bei 3G-Regelung:
    • Nachweis eines negativen Schnelltestergebnisses pro Ausbildungstag, das nicht älter als 24 h ist
    • Ein mitgebrachter Covid-19-Selbsttest kann alternativ vor Ort unter Aufsicht des Dozenten durchgeführt werden.
Personalhygiene

Die Teilnehmer werden vorab über das Infektionsschutzkonzept informiert. Der Erhalt und die Akzeptanz dieser Regeln werden von jedem Teilnehmer im Vorfeld bestätigt. Keine Körperkontakte, Händeschütteln oder Umarmungen. Außerdem im Gebäude durchgehend Maskenpflicht (Ausnahme: Sportübungen). Bei Krankheitszeichen (Fieber, Husten, Halskratzen, Atemproblemen, Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn, Gliederschmerzen oder Abgeschlagenheit) darf keine Teilnahme am Unterricht erfolgen.

Raumhygiene

Mindestabstand von 1,50 m im gesamten Schulungsbetrieb. Sitz- bzw. Arbeitssplätze werden für die Dauer des Unterrichts fest zugeordnet und dürfen nicht gewechselt werden. Außerdem wird der Seminarraum regelmäßig gelüftet.

Sanitärhygiene

Bereitstellung von ausreichend Seifenspender, Desinfektionsmittel und Einmalhandtüchern.

Es darf sich immer nur eine Person zur gleichen Zeit in den Sanitärräumen aufhalten.

Infektionsschutz im Unterricht

Reduktion der Teilnehmerzahl auf maximal 15 Personen und Anpassung der Größe des Klassenraumes an die Teilnehmerzahl unter Berücksichtigung des Mindestabstandes. Kein Austausch oder gemeinsame Verwendung von Unterrichtsmaterial. Jeder Teilnehmer hat sein eigenes Unterrichtsmaterial.

Infektionsschutz in den Pausen / beim Essen

In den Pausenzeiten und beim Toilettengang muss der Mindestabstand eingehalten und eine Maske getragen werden. Pausenräume werden regelmäßig gelüftet und eine Vermischung mit anderen Gruppen ist untersagt.

Risikogruppen

Teilnehmer mit Herz- Kreislauferkrankungen, chronischen Lungenerkrankungen, Erkrankungen der Leber und der Nieren, Zuckerkrankheit, Krebserkrankungen und mit geschwächtem Immunsystem (Medikamente oder Erkrankungen) und höheres Lebensalter (älter 60 Jahre) gelten als Risikogruppen und sollten nicht an den Seminaren teilnehmen.

Wenn alle Teilnehmer aktiv ihren Beitrag leisten, kann das Schutzkonzept erfolgreich umgesetzt werden. Wir behalten uns vor, geplante Präsenzseminare aufgrund sich ändernder Rahmenbedingungen als Livestream durchzuführen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner