ZERTIFIZIERUNG FÜR PRÄVENTIONSKURSE NACH § 20

Werde anerkannter Kursleiter bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention für Deine Präventionskurse!

Eine kostenfreie Zertifizierung bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) ermöglicht Dir die Durchführung von Präventionskursen, die nach § 20 SGB V von den Krankenkassen anerkannt sind. Deine Teilnehmer haben somit nach Abschluss des Kurses die Möglichkeit, sich einen Teil der Kosten von ihrer Krankenkasse erstatten zu lassen.

Was Du dafür brauchst, ist eine Zertifizierung als Kursleiter und ein entsprechendes Kurskonzept. Unsere Ausbildungen bieten Dir genau das an. Du wirst nach den gängigen Kriterien zum Kursleiter ausgebildet und kannst gleichzeitig unsere zertifizierten Konzepte nutzen. Die genauen Anforderungen, um als Kursleiter durch die ZPP zertifiziert zu werden, findest Du auf dieser Seite unter Aktuelle Voraussetzungen für eine ZPP-Zertifizierung.

Handlungsfelder und Präventionsprinzipien der ZPP

Die ZPP unterscheidet vier Handlungsfelder und dazugehörige Präventionsprinzipien, die als förderfähig anerkannt werden können. Wir bieten Ausbildungen in den zwei größten Handlungsfeldern Bewegung sowie Stressbewältigung & Entspannung an.

Zpp Handlungsfelder

Aktuelle Voraussetzungen für eine ZPP Zertifizierung

Grundsätzlich können folgende Hauptkriterien unterschieden werden:

Deine Grundqualifizierung:

  • macht 60 % der Anforderungen für eine Zertifizierung aus
  • ist ein staatlich anerkannter Berufs- oder Studienabschluss, der sich auf das Handlungsfeld bezieht
  • kann im Handlungsfeld Bewegungsgewohnheiten und dem Präventionsprinzip Hatha-Yoga aus dem Handlungsbereich Stress- & Ressourcenmanagement auch eine nichtformale berufliche Qualifizierung darstellen.

Deine Zusatzqualifizierung:

  • macht 40 % der Gesamtanforderung aus
  • ergibt sich aus Nachweisen in folgenden Bereichen:
    • fachwissenschaftliche Kompetenz
    • fachpraktische Kompetenz
    • fachübergreifende Kompetenz
  • die fachpraktische Kompetenz kann über unsere Angebote erworben werden

Welche Grundvoraussetzungen und Kompetenzen Du für eine Zertifizierung benötigst, ist vom Handlungsfeld abhängig, in dem Du tätig sein möchtest. Eine detaillierte Auflistung und Beschreibung der einzelnen Kriterien für die Mindeststandards findest Du hier:

Fachwissenschaftliche Kompetenzen

  • Trainings- und Bewegungswissenschaften: 150 Std. bzw. 5 ECTS-Punkte
  • Medizin: 150 Std. bzw. 5 ECTS-Punkte
  • Pädagogik, Psychologie: 150 Std. bzw. 5 ECTS-Punkte

Fachpraktische Kompetenzen in Präsenz

  • Theorie und Praxis der Sportarten / Bewegungsfelder inkl. Lehrproben: 150 Std. bzw. 5 ECTS Punkte
  • Hier findest Du unsere Angebote für dieses Präventionsprinzip

Fachübergreifende Kompetenzen

  • Grundlagen der Gesundheitsförderung und Prävention: 30 Std. bzw. 1 ECTS-Punkt
  • Frei wählbar aus den o. g. Inhalten: 120 Std. bzw. 4 ECTS-Punkte

Fachwissenschaftliche Kompetenzen

  • Trainings- und Bewegungswissenschaften: 150 Std. bzw. 5 ECTS-Punkte
  • Medizin: 150 Std. bzw. 5 ECTS-Punkte
  • Pädagogik, Psychologie: 150 Std. bzw. 5 ECTS-Punkte
  • Pathologie, Pathophysiologie: 120 Std. bzw. 4 ECTS-Punkte

Fachpraktische Kompetenzen in Präsenz

  • Theorie und Praxis der Sportarten / Bewegungsfelder inkl. Lehrproben: 150 Std. bzw. 5 ECTS Punkte
  • Hier findest Du unsere Angebote für dieses Präventionsprinzip

Fachübergreifende Kompetenzen

  • Grundlagen der Gesundheitsförderung und Prävention: 30 Std. bzw. 1 ECTS-Punkt
  • Frei wählbar aus den o. g. Inhalten: 120 Std. bzw. 4 ECTS-Punkte

Fachwissenschaftliche Kompetenzen

  • Psychologische Grundlagen: 180 Std. bzw. 6 ECTS-Punkte
  • Psychologie des Gesundheitsverhaltens: 180 Std. bzw. 6 ECTS-Punkte
  • Theorie zu Stress und Stressbewältigung: 180 Std. bzw. 6 ECTS-Punkte
  • Medizin: 90 Std. bzw. 3 ECTS-Punkte
  • Evaluation, Qualitätssicherung, Forschungsmethoden, Statistik: 90 Std. bzw. 3 ECTS-Punkte

Fachpraktische Kompetenzen in Präsenz

  • Beratung, Training, Schulung, Selbsterfahrung und Einweisung in das Stressbewältigungsprogramm: 90 Std. bzw. 3 ECTS-Punkte
  • Hier findest Du unsere Angebote für dieses Präventionsprinzip

Fachübergreifende Kompetenzen

  • Grundlagen der Gesundheitsförderung und Prävention: 30 Std. bzw. 1 ECTS-Punkt
  • Frei wählbar aus den o. g. Inhalten: 60 Std. bzw. 2 ECTS-Punkte
Autogenes Training / Progressive Muskelrelaxation

Fachwissenschaftliche Kompetenzen

  • Pädagogik, Psychologie: 180 Std. bzw. 6 ECTS-Punkte
  • Medizin: 180 Std. bzw. 6 ECTS-Punkte

Fachpraktische Kompetenzen in Präsenz

  • Selbsterfahrung und Einweisung in das jeweilige Entspannungsverfahren: 60 Std. bzw. 2 ECTS-Punkte
  • Beratung, Training, Schulung: 30 Std. bzw. 1 ECTS-Punkt
  • Hier findest Du unsere Angebote für dieses Präventionsprinzip

Fachübergreifende Kompetenzen

  • Grundlagen der Gesundheitsförderung und Prävention: 30 Std. bzw. 1 ECTS-Punkt
  • Frei wählbar aus den o. g. Inhalten: 150 Std. bzw. 5 ECTS-Punkte
Hatha-Yoga

Fachwissenschaftliche Kompetenzen

  • Pädagogik, Psychologie: 30 Std. bzw. 1 ECTS-Punkt
  • Philosophie und Geschichte des Yoga: 60 Std. bzw. 2 ECTS-Punkte
  • Naturwissenschaftlich-medizinische Grundlagen: 60 Std. bzw. 2 ECTS-Punkte
  • Medizin: 30 Std. bzw. 1 ECTS-Punkt

Fachpraktische Kompetenzen in Präsenz

  • Yoga-Praxis: 270 Std. bzw. 9 ECTS-Punkte
  • Hier findest Du unsere Angebote für dieses Präventionsprinzip

Fachübergreifende Kompetenzen

  • Grundlagen der Gesundheitsförderung und Prävention: 30 Std. bzw. 1 ECTS-Punkt

Handlungsfeld Ernährung:

Fachwissenschaftliche Kompetenzen

  • Ernährung – 12 ECTS-Punkte
  • Medizin – 12 ECTS-Punkte
  • Pädagogik – 15 ECTS Punkte

Fachpraktische Kompetenzen in Präsenz

  • Theorie und Praxis der Lebensmittel- und Warenkunde – 15 ECTS Punkte

Fachübergreifende Kompetenzen

  • Grundlagen der Prävention und Gesundheitsförderung – 1 ECTS Punkt
  • Vertiefte Kompetenzen aus allen Bereichen – 5 ECTS-Punkte

Handlungsfeld Suchtmittel:

Fachwissenschaftliche Kompetenzen

  • Psychologische Grundlagen 3 ECTS-Punkte
  • Psychologie des Gesundheitsverhaltens 3 ECTS-Punkte
  • Grundlagen Sucht, Suchtmittel, Suchtprävention 3 ECTS-Punkte
  • Pädagogik, Soziale Arbeit 6 ECTS-Punkte
  • Evaluation, Qualitätssicherung, Forschungsmethoden, Statistik 3 ECTS-Punkte

Fachpraktische Kompetenzen in Präsenz

  • Beratung, Training und Schulung sowie Selbsterfahrung, Einführung in das Nichtraucherprogramm / Programm zur Reduktion des Alkoholkonsums 6 ECTS-Punkte

Fachübergreifende Kompetenzen

  • Gesundheitsförderung und Prävention 1 ECTS-Punkt
  • Vertiefte Kompetenzen aus allen Bereichen – 5 ECTS-Punkte

Rezertifizierung

Dein Zertifikat für die Ausbildung an der AHAB-Akademie ist lebenslang gültig. Möchtest Du das Angebot der ZPP nutzen und hast Dich dort als Kursleiter für ein Präventionsprinzip zertifizieren lassen, so ist es notwendig, diese Zertifizierung alle drei Jahre aktualisieren zu lassen. Durch die regelmäßige Rezertifizierung aller Kurskonzepte soll sichergestellt werden, dass die Präventionskurse und deren Kursleiter ihre Teilnehmer nach den neuesten Maßgaben betreuen. Die Rezertifizierung der Kurskonzepte übernehmen wir für Dich. Die Einweisung in solch ein aktuelles Kurkonzept, kannst Du demnächst bei uns buchen.

Sei schnell und buche Deine Online-Ausbildung!

Nur noch bis 31.12.2022 dürfen Einweisungen in die Kursprogramme laut ZPP auch online erfolgen. Danach ist dies ausschließlich in Präsenzform möglich.

Unsere § 20-Angebote

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner