Bild

Sicherheitsbeauftragter (§22 SGB VII)

Übersicht
AHAB-Akademie GmbH
5 / 5.0 - 1 Bewertungen 100 % Weiterempfehlung
Preis

499 €

Dauer

2 Präsenztage (20 UE)

Abschluss

Zertifikat

Fortbildungspunkte

20 Fortbildungspunkte

Voraussetzung keine Vorerfahrung notwendig
Kursbild linke SeiteKursbild rechte Seite
Beschreibung

Jedes Unternehmen mit mehr als 20 Angestellten muss nach § 22 SGB VII Sicherheitsbeauftragte bestellen.

Als Sicherheitsbeauftragter unterstützen Sie den Arbeitsgeber in beratender Funktion zur Einhaltung der gesetzlichen Arbeitsschutzvorgaben.

Konkret bedeutet dies zum Beispiel, dass Sie fortlaufend kontrollieren, ob die vorgeschriebenen Schutzvorrichtungen vorhanden sind und ordnungsgemäß genutzt werden. Damit leisten Sie einen wertvollen Beitrag die Arbeitssicherheit zu erhöhen und arbeitsbedingte Unfälle und gesundheitliche Gefährdungen zu vermeiden.

Übersicht der Inhalte

Sicherheitsbeauftragter (§22 SGB VII)

Ausbildungsinhalte

  • Rechtsstruktur und Funktionen im Arbeitsschutz
  • Stellung und Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten
  • Unfallarten
  • Erkennen von Gefährdungen
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Erste Hilfe
  • Brandschutz
  • Ergonomie
  • Verkehrssicherheit
Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel
Kontakt