Bild

Alles im Preis inklusive

  • Skripte

  • Lebenslang gültiges Zertifikat

  • Handouts und Präsentation

Praxisintensive Ausbildung im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF)

In dieser Ausbildung mit dem Thema Betriebliche Gesundheitsförderung erhalten Sie jede Menge Praxis für die präventive Gesundheitsarbeit und Beratung in Unternehmen. Viele Praxisbeispiele zeigen Ihnen typische Ansätze und Hürden bei der Umsetzung.

Übersicht
Bild

699 €

Hier klicken um zu sehen, was alles im Preis inklusive ist!

Bild

4 Präsenztage (36 UE)

UE=Unterrichtseinheiten

Bild

Zertifikat + Fortbildungsnachweise

Bild

36 Fortbildungspunkte

Bild

Bildungsurlaub für Berlin, Köln und Brandenburg möglich!

Ratenfinanzierung möglich

Zusatzleistung

Teilnehmerunterlagen

Kursbild linke SeiteKursbild rechte Seite
Beschreibung

Mehr Praxis geht nicht – lernen Sie in dieser Ausbildung im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung eine Vielzahl an Maßnahmen, Methoden und Instrumente für die Arbeit als Berater und Coach in der betrieblichen Gesundheitsförderung kennen. Erweitern Sie Ihr Praxis-Know-How um ein Vielfaches und erarbeiten Sie sich damit einen umfangreichen Methodenkoffer bei der Arbeit als erfolgreicher Berater in der Gesundheitsförderung in Unternehmen. BGF-Maßnahmen in Unternehmen erfolgreich implementieren und die Mitarbeiter zu nachhaltigen gesunden Verhaltensweisen anhalten sind nur einige der Herausforderungen. In dieser 4-tägigen Ausbildung lernen Sie viele verschiedene Methoden und Ansätze kennen, wodurch Sie ein umfangreiches Verständnis für die Gesamtthematik erhalten. Das hilft Ihnen zukünftig in der Praxis innovative und passende Konzepte zu entwickeln bzw. auszuwählen, um so nachhaltige Erfolge durch BGF-Maßnahmen zu erzielen. Durch das Aufzeigen von typischen Hürden und Schwierigkeiten bei der Umsetzung von verschiedenen Ansätzen werden Ihnen gleichzeitig mögliche Lösungswege gegeben. Sparen Sie also in der Praxis viel Aufwand und umschiffen Sie geschickt potentielle Blockaden. Dieses Wissen aus der Ausbildung im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung erspart Ihnen zukünftig jede Menge Zeit, Arger und Geld und bringt Ihren Projekten eine innovative Note.

Ob muskuläre Verspannungen durch Fehlhaltungen und Bewegungsmangel, psychische Belastungen am Arbeitsplatz oder betriebliche Einflussfaktoren auf die psychosoziale Gesundheit sowie der Einfluss gesundheitsorientierter Führung und Organisationskultur – all das wird in dieser Praxis-Ausbildung betrachtet. Sie können die Praxismodule auch einzeln buchen und sich diese einzeln bei Buchung dieser Gesamt-Ausbildung anrechnen lassen. Unser Kundenservice berät Sie hier gern. 

Übersicht der Inhalte

Drucken

Klicken Sie auf das Bild um die Ansicht zu vergrößern.

Themenübersicht
Ausführliche Inhaltsbeschreibung

Praxismodul: Muskulo­skelettale Beschwerden, Screenings und Präven­tionsmöglichkeiten

Nach wie vor sind Rückenbeschwerden die Hauptursache für krankheitsbedingten Arbeitsausfall. Die Ursachen dieser Leiden liegen vor allem bei einseitigen Belastungen oder Fehlhaltungen. Daher rücken die handwerklichen Tätigkeiten genauso in den Fokus der betrieblichen Präventionsarbeit wie die sitzenden oder stehenden Arbeitspositionen. Für die Entwicklung und Umsetzung präventiver Maßnahmen sollten im Vorfeld die muskuloskelettalen Beschwerden individuell erhoben werden. Auf Grund von unterschiedlichen Ursachen der vorliegenden Beschwerden können vereinheitlichte Maßnahmen, wie beispielsweise eine standardisierte Rückenschule, für einige Teilnehmer Gefahren mit sich bringen. Wir stellen Ihnen in diesem Praxis-Seminar verschiedene Screeningmaßnahmen (mit und ohne Geräte) und darauf abgestimmte Gesundheitsförderprogramme vor. So können Sie in Ihrer Praxis geeignete Erhebungsinstrumente auswählen und passende Präventionsmaßnahmen im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung vorsehen.

Praxismodul: Psychische Gefährdungsbeurteilung durchführen

Die Bedeutung und der Einfluss psychischer Faktoren in der Arbeitswelt hat in den letzten Jahren massiv zugenommen. Gem. §5 ArbschG sind alle Unternehmen verpflichtet, psychische Gefährdungsbeurteilungen durchzuführen! Darin sind jedoch viele Unternehmen, und zum Teil auch die durch sie beauftragten Fachkräfte, sehr unerfahren. Psychische Belastungen am Arbeitsplatz zu beurteilen, bedeutet diese in Erfahrung zu bringen, was eine hohe Herausvorderung mit sich bringt. In unserer Fortbildung bekommen Sie alles an die Hand, was Sie benötigen, um eine rechtskonforme psychische Gefährdungsbeurteilung durchzuführen: eine Einweisung in die Instrumente zur Erhebung psychischer Belastungen (wir stellen Ihnen in diesem Praxis-Seminar verschiedene Formen von Analyseinstrumenten vor, sodass Sie in Ihrer Praxis eine passende Auswahl treffen können), Unterlagen für alternative Erfassungsformen, wie z.B. Workshops, und den Erfahrungsschatz der Dozenten.

Praxismodul: Gesundheitsorientierte Führung und Organisa­tionskultur

Eine Vielzahl von Forschungsarbeiten verweisen auf den erheblichen Einfluss der Führungskräfte auf die Belastungssituation am Arbeitsplatz und somit auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Mitarbeiter. Dabei lässt sich mittlerweile genau identifizieren, welche konkreten Verhaltensweisen einen besonderen Einfluss ausüben. Wir stellen Ihnen in diesem Seminar die Erkenntnisse vor und vermitteln Ihnen Konzepte und Programme einer gesunden Personal- und Organisationspolitik sowie konkrete Führungsmethoden, welche das Wohlbefinden und damit die Gesundheit der Mitarbeiter nachhaltig fördern.

Praxismodul: Psychosoziale Gesundheitsförderung

Die psychosoziale Gesundheit wird durch die individuelle psychische Konstitution sowie äußere Lebensbedingungen beeinflusst. Damit sind bereits 2 Tätigkeitsfelder psychosozialer Gesundheitsförderung klar definiert. Man kann sowohl die individuelle psychische Gesundheit des einzelnen Mitarbeiters fördern als auch Arbeitsbedingungen schaffen, welche psychische Belastungsfaktoren vermeiden und gesundheitsförderliche Aspekte zum Ziel haben. In dem Seminar stellen wir Ihnen Interventionsstrategien und Maßnahmen vor, die im Rahmen betrieblicher psychosozialer Gesundheitsförderung eingesetzt werden und erfolgreich sind.

Voraussetzung
 

keine Vorerfahrung notwendig

Das könnte Sie auch interessieren

Angebot

Bildungslevel:

Mehr Infos

Qualitätssiegel Qualitätssiegel Qualitätssiegel
Kontakt